Die Britisch Colourpoint

 

ist die jüngste Varietät der Britisch Kurzhaar, welche durch die Einkreuzung der Colourpoint Perser entstanden ist. Die ursprüngliche Maskenfärbung stammt  von der Siamkatze.

 

Die Points (Abzeichen) befinden sich im Gesicht, an den Ohren, an den Beinen, am Schwanz und bei den Katern an den Hoden in der jeweiligen Farbe.

Der restliche Körper hat ein helles cremefarbiges Grundfell, leichte Schattierungen am Körper in der Pointfarbe sind erlaubt. Ein guter Kontrast zwischen Abzeichen und Körperfarbe soll bestehen. Es sind alle Grundfarben für die Färbung der Points zugelassen. Die Points müssen sich klar abgrenzen. 

Die Augenfarbe der Colourpoint müssen immer blau sein.

Bei älteren Katzen ist ein gelegentliches nachdunkeln der Körperfarbe möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                  

               

 

 

 

 

Colourpoint mit Tabby-Zeichnung

 

Die Points (Abzeichen) weisen deutliche Tabby-Zeichnungen auf. Das sind Streifen um die Augen, Nase, Wangen und Beinen. Die Schnurrhaarkissen sind gepunktet. Die Ohren sind mit Daumenabdruck ohne Markierungen. Leichte Schattierungen am Körper sind möglich und erlaubt.

 

Alle möglichen Colourpoint Fellfarben mit Tabby – gestromt, getigert, getupft, getickt – in den Points;

 

 

Colourpoint mit Tortie

 

Alle möglichen Colourpoint Fellfarben mit Tortie – rot bzw. creme Schattierungen - in den Points; Diese Variante ist in der Regel nur bei weiblichen Katzen möglich.

 

Bei Tortie Point ist auch eine Tabbyzeichnung möglich – diese Katzen haben zu einem individuellen Tortiemuster gleichzeitig eine Streifenzeichnung in den Points und wird als Tortie-Tabby-Point oder Torbie-Point bezeichnet.

** ZURÜCK **

© 2017 by BKH' from Woodquarter - Klaus Mergel Tierwebdesign